Soli-deo-gloria

Vorstellung der neuen Kantorin für St. Pauli, St. Petri und Dreikönig

Liebe Gemeinde, mein Name ist Clara Bauer und ich freue mich riesig darauf, als Kantorin im Kirchspiel anzufangen.
Viele Gesichter und Stimmen von Ihnen und Euch kenne ich bereits, da ich vor meinem Kirchenmusikstudium als FSJlerin für Elke Voigt und Reinhard Schillack tätig war und dabei sehen konnte ,wie schön dieser Beruf ist. Dass ich nun fünf Jahre später genau in diesem Kirchspiel, in dem ich die Kirchenmusik erstmalig lieben gelernt habe, eine BStelle antreten darf, hätte ich niemals erwartet und sehe das als große Chance und Privileg.
Ich freue mich, jetzt wieder in zum Teil bereits bekannten Gefilden unterwegs zu sein, viele von Ihnen und Euch kennenzulernen und schöne musikalische Sachen weiterführen und aufbauen zu können! Ab voraussichtlich April werde ich für die drei Kirchtürme St. Pauli, St. Petri und Dreikönig verantwortlich sein und ein paar der jeweiligen Gruppen übernehmen (siehe kirchenmusikalische Gruppen).
Auch wenn meine selbsternannten Wurzeln eher in der Alten Musik liegen und ich mich sehr für Gregorianik bis Bach begeistern kann, bin ich musikalisch offen für alles und jede/n - wenn ich nicht gerade an der Orgel sitze oder im Ensemble singe, tanze ich liebend gerne Salsa und singe als Agnetha in einer ABBA-Coverband (wenn gerade kein Corona ist).
Bitte scheuen Sie/ scheut Euch nicht davor mich anzusprechen; ich freue mich über jedes Gespräch und jede/n, der/die bereit ist musikalisch aktiv zu sein, in welcher Form auch immer. Ich hoffe ganz bald wieder mit vielen Leuten Musik machen zu können. Hoffen wir, dass die Corona-Zeit bald überwunden ist und wir gemeinsam ohne Bedenken schöne Musik machen können.
Auf ganz bald,
Clara Bauer
Soli Deo Gloria!

Jubiläum des Jubilate-Chores und Leitungswechsel

Am 6.2.1996 wurde der Jubilatechor gegründet. Frau Gisela Müller, einstiges Chormitglied und Förderin des Chores, war die Wegbereiterin und Initiatorin für die Neugründung. Heute immer noch dem Chor verbunden, wusste sie damals um die Notwendigkeit dieses Angebotes. Viele Menschen waren durch die besondere Situation der Nachwendezeit noch lange vor ihrem Rentenalter arbeitslos geworden. Nun gab der Chor ihnen eine Perspektive für eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Und so besteht dieser Chor, der speziell für Arbeitslose, Vorruheständler und Rentner gegründet wurde, nun schon seit 25 Jahren! In der Anfangszeit sangen die Sängerinnen und Sänger unter Markus Leidenberger. In den letzten Jahren leiteten Stefan Gehrt und Clara Bauer den Chor, der nun hauptsächlich aus Senioren besteht und sich in den Zeiten vor Corona immer Freitag Vormittag in der Dreikönigskirche zusammenfand. Derzeit befindet er sich leider coronabedingt in einer Zwangspause. Ab April wird unser ehemaliger FSJ-er und nun Student der Kirchenmusik Johannes Sell die Leitung des Chores übernehmen. Hoffen wir, dass bald wieder eine regelmäßig Probenarbeit starten kann. Der Jubilatechor singt regelmäßig in unseren Gottesdiensten, zum Adventsliedersingen, oder zu Gemeindefesten des Kirchspiels und tritt in Senioren und Pflegeheimen auf. Elke Voigt

Zurück